Ausschreitungen nach Pokalniederlage

+
Zehntausende Fans kamen am Samstagabend zum Public Viewing auf dem Domshof.

Bremen - Es sollte eine Riesenparty zum Pokalsieg werden. Stattdessen erlebten zehntausende Werder-Fans auf dem Domshof, wie Werder im DFB-Pokalfinale von Bayern München überrollt wurde.

Spätestens um 21.33 Uhr war allen Fans die Niederlage bewusst. Gerade hatte Franck Ribéry das 3:0 für die Bayern erzielt und alle Hoffnungen auf eine Aufholjagd begraben, de ersten Fans verließen den Domshof.

Eindrück vom Domshof

Public-Viewing auf dem Domshof

Mit der Niederlage verschlechterte sich aber auch die Stimmung auf dem Domshof, berichtet die Polizei. Etwa 100 "Fans" besetzten auf dem Weg in Richtung Hauptbahnhof zunächst die Kreuzung Breitenweg, anschließend betraten sie die dortige Hochstraße. Die Polizei sperrte die Hochstraße und verteilte Platzverweise. Kurz danach kam es am Rembertiring zu erneuten Auseinandersetzung zwischen Polizei und 100 Jugendlichen, die die Beamten mit Dosen und Flaschen bewarfen. Die Polizei wehrte sich mit Schlagstöcken und Reizgas und nahm drei Personen fest.

Das könnte Sie auch interessieren

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Kommentare