Schaaf nimmt seinen Verteidiger in Schutz

Zaunkönig Lukimya

+
Assani Lukimya

Bremen - Er hatte das Tor verfehlt, den hohen Zaun dahinter ebenfalls und auch einen kleineren ein paar Meter weg – doch am Vorderrad eines verdutzten Radfahrers war Endstation: Assani Lukimya sorgte mit seinem Fehlschuss gestern für das Trainingshighlight bei Werder.

Die Szene passte zu seinen unglücklichen Auftritten in Mainz und gegen Schalke, als der Innenverteidiger mit drei Böcken drei Gegentore verursacht hatte. Trotzdem darf der Ex-Düsseldorfer am Samstag an alter Wirkungsstätte auf einen Platz in der Startelf hoffen. „Ja, er hat gepatzt, aber er hat auch gute Sachen gezeigt“, sagte Trainer Thomas Schaaf. · kni

Werder-Training am Mittwoch

Das könnte Sie auch interessieren

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare