Schaaf nimmt seinen Verteidiger in Schutz

Zaunkönig Lukimya

+
Assani Lukimya

Bremen - Er hatte das Tor verfehlt, den hohen Zaun dahinter ebenfalls und auch einen kleineren ein paar Meter weg – doch am Vorderrad eines verdutzten Radfahrers war Endstation: Assani Lukimya sorgte mit seinem Fehlschuss gestern für das Trainingshighlight bei Werder.

Die Szene passte zu seinen unglücklichen Auftritten in Mainz und gegen Schalke, als der Innenverteidiger mit drei Böcken drei Gegentore verursacht hatte. Trotzdem darf der Ex-Düsseldorfer am Samstag an alter Wirkungsstätte auf einen Platz in der Startelf hoffen. „Ja, er hat gepatzt, aber er hat auch gute Sachen gezeigt“, sagte Trainer Thomas Schaaf. · kni

Werder-Training am Mittwoch

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare