Werder-Profi ist Fußballer des Jahres in Japan

Große Auszeichnung für Yuya Osako

+
Yuya Osako ist zu Japans Fußballer des Jahres gewählt worden.

Bremen – Das wird Yuya Osako mächtig stolz machen: Der Werder-Profi ist Japans Fußballer des Jahres 2018.

Diese Wahl hat eine lange Tradition und wird schon seit 1961 von Sportjournalisten aus allen Regionen Japans vorgenommen. Dabei ist Osako erst der dritte Fußballer des Jahres, der im Ausland spielt. Vor ihm war das nur Naohiro Takahara (2002/Hamburger SV) und Keisuke Honda (2010/ZSKA Moskau) gelungen. „Ich freue mich natürlich sehr über diese Auszeichnung. Das ist schon etwas Besonderes für mich“, sagt Osako gegenüber „werder.de“.

Ausschlaggebend für Osakos Wahl sollen seine starken Leistungen bei der WM in Russland gewesen sein – vor allem sein Siegtreffer gegen Kolumbien, der die japanische Nationalmannschaft ins Achtelfinale gebracht hatte. Dort war dann allerdings nach der 2:3-Niederlage gegen Belgien Endstation.

Schon gelesen? Thomas Schaaf und die Windeln der Talente

Osakos Verletzung sorgt für Ärger bei Werder

Beim Asien-Cup Anfang des Jahres erreichte Japan sogar das Finale, verlor dort aber gegen Katar mit 1:3. Für Osako lief es in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit vier Toren sportlich zwar ganz gut, körperlich aber weniger. Er plagte sich mit Rückenproblemen herum. Das sorgte nun auch für Ärger bei Werder. Denn nach seiner Rückkehr nach Bremen war der 28-Jährige nicht einsatzfähig.

Um ihn nicht weiter zu verheizen, kündigte Werder bereits an, ihm keine Freigabe für die Copa America im Sommer zu erteilen. Japan ist beim Turnier in Brasilien als Gastnation eingeladen. Da Osako in diesem Jahr schon ein Turnier gespielt hat, muss Werder ihn laut Statuten der Fifa nicht abstellen.

Fotostrecke: Das ist Yuya Osako

Osako wurde in Japan bei Kashima Antlers Profi. Im Januar 2014 verließ er seine Heimat Richtung Deutschland.
Osako wurde in Japan bei Kashima Antlers Profi. Im Januar 2014 verließ er seine Heimat Richtung Deutschland. © imago
Sein erster Club in Europa war 1860 München. Beim damaligen Zweitligisten blieb er bis Sommer 2016.
Sein erster Club in Europa war 1860 München. Beim damaligen Zweitligisten blieb er bis Sommer 2016. © imago
Danach schloss sich Osako dem 1. FC Köln an, spielte 108 Mal in der Bundesliga und erzielte 15 Tore.
Danach schloss sich Osako dem 1. FC Köln an, spielte 108 Mal in der Bundesliga und erzielte 15 Tore. © imago
Nach dem Abstieg der Kölner wechselt Osako zu Werder Bremen.
Nach dem Abstieg der Kölner wechselt Osako zu Werder Bremen. © imago
Nicht ganz unschuldig am Osako-Coup war Claudio Pizarro. Die Werder-Legende spielte eine Saison mit Osako bei Köln und riet dem 27-Jährigen zum Transfer.
Nicht ganz unschuldig am Osako-Coup war Claudio Pizarro. Die Werder-Legende spielte eine Saison mit Osako bei Köln und riet dem 27-Jährigen zum Transfer. © imago
Der Japaner hat seinen Medizincheck am Bremer Krankenhaus Links der Weser absolviert.
Der Japaner hat seinen Medizincheck am Bremer Krankenhaus Links der Weser absolviert. © Lenhart
Der Osako-Wechsel wurde kurz nach Saisonende 2017/2018 bekanntgegeben.
Der Osako-Wechsel wurde kurz nach Saisonende 2017/2018 bekanntgegeben. © gumzmedia
Der Japaner posiert erstmals im Bremer Weserstadion.
Der Japaner posiert erstmals im Bremer Weserstadion. © gumzmedia
Yuya Osako spielt aktuell für den SV Werder Bremen.
Yuya Osako spielt aktuell für den SV Werder Bremen. © imago
Yuya Osako ist japanischer Nationalspieler. Bei der WM 2014 schied er nach der Vorrunde aus.
Yuya Osako ist japanischer Nationalspieler. Bei der WM 2014 schied er nach der Vorrunde aus. © imago
Bei der WM 2018 in Russland führten die Japaner schon mit 2:0 gegen Belgien im Achtelfinale, mussten sich aber am Ende 3:2 geschlagen geben.
Bei der WM 2018 in Russland führten die Japaner schon mit 2:0 gegen Belgien im Achtelfinale, mussten sich aber am Ende 3:2 geschlagen geben. © imago
Yuya Osako trifft beim Asien-Cup 2019 viermal und ist Top-Torschütze für Japan - am Ende wird er nach einer 1:3-Finalniederlage gegen Katar Zweiter mit seiner Nationalmannschaft.
Yuya Osako trifft beim Asien-Cup 2019 viermal und ist Top-Torschütze für Japan - am Ende wird er nach einer 1:3-Finalniederlage gegen Katar Zweiter mit seiner Nationalmannschaft. © imago

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Fan-Proteste und drei Gegentore zum Saison-Start

Fotostrecke: Fan-Proteste und drei Gegentore zum Saison-Start

Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party

Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party

Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

"laut & draußen"-Festival auf dem Rotenburger Pferdemarkt

"laut & draußen"-Festival auf dem Rotenburger Pferdemarkt

Meistgelesene Artikel

Vorne ohne Coolness, hinten konfus: So verpatzte Werder den Start

Vorne ohne Coolness, hinten konfus: So verpatzte Werder den Start

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Schrecksekunde im Werder-Training: Josh Sargent im Glück

Schrecksekunde im Werder-Training: Josh Sargent im Glück

Verpflichten die Bremer Schalkes „Problemkind“?  Naldo: „Nabil Bentaleb passt einfach zu Werder“

Verpflichten die Bremer Schalkes „Problemkind“?  Naldo: „Nabil Bentaleb passt einfach zu Werder“

Kommentare