Mittelfeldspieler erneut in Startelf

Youngster Trinks darf heute wieder ran

Florian Trinks

Werder-Bremen - BREMEN (flü). In der vergangenen Woche hatte Florian Trinks gegen Bayer Leverkusen sein Startelfdebüt für Werder gegeben – heute darf der erst 18-jährige Mittelfeldspieler im Auswärtsspiel beim SC Freiburg wieder von Beginn an ran.

Das zumindest sind die Eindrücke, die sich aus den vergangenen Tagen und dem Abschlusstraining gestern ergeben haben. „Ich würde natürlich gerne spielen und mich nicht sträuben“, schmunzelt Trinks: „Aber das muss natürlich der Trainer entscheiden.“

Den Rummel um seine Person in der vergangenen Woche hat Florian Trinks abgeschüttelt, wie er sagt: „Ich fand die Woche ganz entspannt, außer dem Trubel mit den Medien vielleicht.“ Natürlich sei er glücklich gewesen – aber stolz? „Dafür ist kein Platz. Ich muss mich auf meine Aufgabe konzentrieren und Gas geben. Das ist wichtig.“

Meint auch Tim Borowski. Der Mittelfeldspieler dürfte heute ebenfalls wieder von Beginn an spielen. Ist auch er neben Trinks einer der Gewinner der letzten Wochen? „Nein“, sagt der 30-Jährige: „Es gibt keine Gewinner und keine Verlierer. Es geht um den Verein. Das ist alles, was zählt. Und wir müssen das alle zusammen anpacken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare