Schlag aufs Schienbein – und vorzeitiges Trainingsende

Yildirims Pech kurz vor Schluss

Bremen - Es passierte gestern kurz vor Ende des Trainings: Özkan Yildirim blieb nach einem Angriff liegen, klammerte sich an den linken Unterschenkel und krümmte sich auf dem Rasen. Physiotherapeut Holger Berger behandelte den 20-Jährigen minutenlang, danach humpelte der Sulinger vom Trainingsgelände.

Die Frage, wie es ihm gehe, beantwortete Yildirim mit einem prägnanten „Scheiße: Ich habe einen Schlag aufs linke Schienbein bekommen.“ „Ötzis“ Platz im morgigen Kader für das Spiel gegen Leverkusen ist so gefährdet. · ck

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Kommentare