Yildirim zurück, Ignjovski weg

+
Özkan Yildirim hat seine muskulären Probleme im Hüftbeuger überwunden.

Bremen - Einer kommt, einer geht: Özkan Yildirim hat seine muskulären Probleme im Hüftbeuger überwunden und trainierte gestern wieder mit der Mannschaft. Dafür verabschiedete sich ein anderer Werder-Profi ins Lazarett.

Aleksandar Ignjovski musste die Einheit wegen Oberschenkelproblemen abbrechen. Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski diagnostizierte eine Muskelverhärtung. Wie lange Ignjovski ausfällt, ist noch unklar. Abwarten heißt es auch im Fall Franco Di Santo. Der Argentinier fehlte gestern erneut wegen einer Blessur am Hüftbeuger. · kni

Werder-Training: Yildirim dabei, Di Santo fehlt weiter

Werder-Training: Yildirim dabei, Di Santo fehlt weiter

Mehr zum Thema:

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare