Yildirim glücklich

Bremen - Damit hat Özkan Yildirim nicht gerechnet: Bei seiner Premiere in der deutschen U 21 ließ Coach Horst Hrubesch den Bremer Mittelfeldmann am Dienstag gleich in der Startelf ran und dann auch noch durchspielen.

„Ein super Gefühl. Es hat mir gut getan, mal wieder über 90 Minuten zu gehen. Ich habe Gas gegeben. Der Trainer war zufrieden – und ich bin es auch“, sagte der 20-Jährige nach dem 0:0 in Freiburg gegen Frankreich. Yildirim, der gestern nach Bremen zurückkehrte, wünscht sich nun, „dass ich in diesem Kreis dabei bleibe“. · mr

Werder-Training am Mittwoch

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Kommentare