Werder dünnt den Kader aus

Wurtz geht, Röcker bleibt

+
Johannes Wurtz soll ausgeliehen werden, um Erfahrung zu sammeln.

Bremen - Werder dünnt seinen Profi-Kader aus: Nach Denni Avdic wird auch Johannes Wurtz den Verein verlassen. Allerdings nur auf Leihbasis. „Johannes ist ein sehr interessanter Spieler, der aber noch seine Zeit braucht“, erklärt Thomas Eichin.

Der Werder-Sportchef möchte den 21-jährigen Stürmer entweder in der Zweiten Liga oder einer ausländischen Liga unterbringen: „Die Gespräche laufen.“ Bis zum Vollzug wird Wurtz in der U 23 trainieren.

Genauso wie Cimo Röcker, der in den ersten beiden Trainingslagern noch bei den Profis war. Der 19-jährige Linksverteidiger soll aber nicht ausgeliehen werden, sondern in der Regionalliga Spielpraxis sammeln. kni

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Meistgelesene Artikel

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Glückwunsch, Per!

Glückwunsch, Per!

Kommentare