Ein Wurf mit großen Folgen

Bremen - Die Wurf-Attacke eines Bremer Zuschauers auf BVB-Profi Henrich Mchitarjan vor dem Bundesliga-Spiel gegen Dortmund könnte für den Täter richtig teuer werden.

Werder droht nach dem Vorfall eine Geldstrafe vom DFB – und die würde der Club umgehend beim Werfer einklagen. Nach dem Aufwärmen war Mchitarjan an der Ostkurve von einem zusammengeknüllten Becherträger aus Karton am Kopf getroffen worden. „Es war ein sehr leichter Gegenstand. Henrich hat es nicht zur Sprache gebracht, und es war auch kein Thema bei uns in der Kabine“, berichtete BVB-Coach Thomas Tuchel. Der Sicherheitsdienst konnte den Täter sofort ermitteln. Zusammen mit seinem Bruder leistete dieser allerdings Widerstand. Gegen beide wird wegen Körperverletzung ermittelt. Außerdem erhielten sie ein Stadionverbot.  kni

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Werder-Stürmer Füllkrug kritisiert Umstellung von Interimstrainer Brand

Werder-Stürmer Füllkrug kritisiert Umstellung von Interimstrainer Brand

Werder-Stürmer Füllkrug kritisiert Umstellung von Interimstrainer Brand
Werder-Noten gegen Holstein Kiel: Agu unsicher, Jung fehlerhaft

Werder-Noten gegen Holstein Kiel: Agu unsicher, Jung fehlerhaft

Werder-Noten gegen Holstein Kiel: Agu unsicher, Jung fehlerhaft
„Nicht der richtige Ansatz, über den Aufstieg zu reden“ – die Stimmen zur Werder-Niederlage in Kiel

„Nicht der richtige Ansatz, über den Aufstieg zu reden“ – die Stimmen zur Werder-Niederlage in Kiel

„Nicht der richtige Ansatz, über den Aufstieg zu reden“ – die Stimmen zur Werder-Niederlage in Kiel
Füllkrugs Kunstschuss reicht nicht: Werder verliert nach schwacher Leistung in Kiel

Füllkrugs Kunstschuss reicht nicht: Werder verliert nach schwacher Leistung in Kiel

Füllkrugs Kunstschuss reicht nicht: Werder verliert nach schwacher Leistung in Kiel

Kommentare