Wundertüte Borowski

+
Tim Borowski

Bremen - Ist es nur eine nette Geste oder Schaafs genialer Griff in die Trickkiste? Der Werder-Coach berief gestern Tim Borowski nach achtmonatiger Verletzungspause in den Kader für das heutige Schalke-Spiel. Und damit nicht genug: Im Trainingsspiel hatte Schaaf den 32-Jährigen, der Werder am Saisonende verlassen muss und vor dem Spiel verabschiedet wird, als „Sechser“ der vermeintlichen Startelf aufgeboten.

Es war nicht die einzige Überraschung: Im Abwehrzentrum verteidigten Sokratis und Sebastian Prödl, dessen Vertrag gerade erst verlängert worden war. Für ihn musste Naldo weichen. Vielleicht ist das schon ein Fingerzeig auf die neue Saison.

Claudio Pizarro stürmte dagegen auf seinem Stammplatz neben Markus Rosenberg. Der Peruaner hatte zwar nach seiner Beckenverwringung noch ein „komisches Gefühl“, will aber heute unbedingt auflaufen. · kni

Abschlusstraining: Überraschungen im Kader

Das könnte Sie auch interessieren

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Freitag

Das passiert am Freitag

Kommentare