Wolter ist stocksauer

Thomas Wolter

Werder-Bremen - KIEL n Dem ersten Saisonsieg in der vergangenen Woche gegen Borussia Dortmund II (1:0) folgte die kalte Dusche: Drittligist Werder Bremen II kam am Samstag bei Aufsteiger Holstein Kiel böse unter die Räder und verlor mit 0:4 (0:2).

Werder-Coach Thomas Wolter war anschließend restlos bedient: „Hier war heute gar nix zu holen. So wie wir hier gespielt haben, darf man sich in dieser Liga nicht präsentieren. Wir sind mit null Einstellung in das Spiel gegangen!“

Michael Holt nutzte die Gunst der Stunde und langte für die Gastgeber gleich dreimal zu (2., 41. und 47.). Ausgerechnet Holt, denn Wolter gestand anschließend: „Michael hatten wir jahrelang bei uns in der Sichtung. Aber wir waren der Meinung, dass es bei uns für ihn nicht nach ganz oben reicht.“

Den vierten Treffer für das Team von Trainer Falko Götz erzielte Fiete Sykora (76.).

Bremen: Mielitz - Schiller, Maek, Schmidt (77. Kempe), Andersen - Perthel, Stallbaum, Feldhahn, Ayik (77. Zengin) - Oehrl, Testroet (77. Gerdes).

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Kommentare