Wolter lobt den Einsatz

Wiesbaden -  Sein Team hatte den Drittliga-Auftakt beim SV Wehen-Wiesbaden mit 1:2 (1:) verloren, trotzdem war Werder-Trainer Thomas Wolter stolz: „Die Jungs haben mit jeder Faser des Körpers gezeigt, dass sie gewinnen wollten.“

Alexander Hahn hatte den Außenseiter verdient in Führung geschossen (40.). Doch dann drehte Titelkandidat Wehen per Doppelpack von Steffen Wohlfarth (60./63.) die Partie. „Wir waren nur 10 bis 15 Minuten nicht richtig da. Diese Zeit hat Wiesbaden total ausgenutzt“, ärgerte sich Hahn.

Werder II: Düker - Krisch, Stallbaum, Hahn, Mlynikowski, Henze (80. Hörber), Schön (69. Nagel), P. Stevanovic, A. Stevanovic, Kroos (69. Füllkrug), Wegner.

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Werder-Keeper Jiri Pavlenka denkt an Abschied

Werder-Keeper Jiri Pavlenka denkt an Abschied

Werder-Keeper Jiri Pavlenka denkt an Abschied
Corona wird für Werder sportlich mehr und mehr zum Problem - jetzt ist auch Eren Dinkci infiziert

Corona wird für Werder sportlich mehr und mehr zum Problem - jetzt ist auch Eren Dinkci infiziert

Corona wird für Werder sportlich mehr und mehr zum Problem - jetzt ist auch Eren Dinkci infiziert
Zuschauerzahl reduziert: Werder Bremen besetzt gegen Aue nur Dauerkarten-Plätze

Zuschauerzahl reduziert: Werder Bremen besetzt gegen Aue nur Dauerkarten-Plätze

Zuschauerzahl reduziert: Werder Bremen besetzt gegen Aue nur Dauerkarten-Plätze
Sportchef Frank Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Sportchef Frank Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Sportchef Frank Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Kommentare