Wolter lobt den Einsatz

Wiesbaden -  Sein Team hatte den Drittliga-Auftakt beim SV Wehen-Wiesbaden mit 1:2 (1:) verloren, trotzdem war Werder-Trainer Thomas Wolter stolz: „Die Jungs haben mit jeder Faser des Körpers gezeigt, dass sie gewinnen wollten.“

Alexander Hahn hatte den Außenseiter verdient in Führung geschossen (40.). Doch dann drehte Titelkandidat Wehen per Doppelpack von Steffen Wohlfarth (60./63.) die Partie. „Wir waren nur 10 bis 15 Minuten nicht richtig da. Diese Zeit hat Wiesbaden total ausgenutzt“, ärgerte sich Hahn.

Werder II: Düker - Krisch, Stallbaum, Hahn, Mlynikowski, Henze (80. Hörber), Schön (69. Nagel), P. Stevanovic, A. Stevanovic, Kroos (69. Füllkrug), Wegner.

Rubriklistenbild: © nordphoto

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare