Wolter fordert Konzentration

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Nein, das kann nicht der Anspruch von Werder II sein: Acht Tore kassierte die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter in den beiden jüngsten Partien in der Dritten Liga. „Viel zu viel“, wie der Coach sagt.

Morgen (14.00 Uhr) sind die Bremer bei Eintracht Braunschweig zu Gast. Alles andere als eine leichte Aufgabe. Wolter fordert daher „mehr Konzentration und ein stabiles Defensivverhalten“. Ansonsten drohen wieder vier Stück.

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare