Wolter fordert Konzentration

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Nein, das kann nicht der Anspruch von Werder II sein: Acht Tore kassierte die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter in den beiden jüngsten Partien in der Dritten Liga. „Viel zu viel“, wie der Coach sagt.

Morgen (14.00 Uhr) sind die Bremer bei Eintracht Braunschweig zu Gast. Alles andere als eine leichte Aufgabe. Wolter fordert daher „mehr Konzentration und ein stabiles Defensivverhalten“. Ansonsten drohen wieder vier Stück.

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Baumann dementiert Ausleih-Pläne mit Eilers

Baumann dementiert Ausleih-Pläne mit Eilers

Kommentare