1:3 – Wolter angefressen

Bremen - Herber Rückschlag für Werder II im Absteigskampf der Dritten Liga: Das Team von Trainer Thomas Wolter verlor in Heidenheim nach einer zu laschen Einstellung mit 1:3 (0:2).

Schnatterer (20.) und Heidenfelder (43.) schossen die Gastgeber zur 2:0-Pauseführung, die erneut Heidenfelder (69.) ausbaute, ehe Predrag Stevanovic per Elfmeter der Ehrentreffer gelang (81.). „Eine hochverdiente Niederlage. Wir haben ein wenig das Bällchen laufen lassen, ein bisschen Hacke, Spitze, eins, zwei, drei gespielt. Das geht so nicht“, wetterte Wolter.

Werder II:Vander - Schiller, Balogun (72. Gerdes), Stallbaum, Hessel (38. Schoppenhauer) - Ikeng, Schindler, Nagel, Stevanovic, Ronneburg - Thy (63. Thiele). · flü

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare