1:3 – Wolter angefressen

Bremen - Herber Rückschlag für Werder II im Absteigskampf der Dritten Liga: Das Team von Trainer Thomas Wolter verlor in Heidenheim nach einer zu laschen Einstellung mit 1:3 (0:2).

Schnatterer (20.) und Heidenfelder (43.) schossen die Gastgeber zur 2:0-Pauseführung, die erneut Heidenfelder (69.) ausbaute, ehe Predrag Stevanovic per Elfmeter der Ehrentreffer gelang (81.). „Eine hochverdiente Niederlage. Wir haben ein wenig das Bällchen laufen lassen, ein bisschen Hacke, Spitze, eins, zwei, drei gespielt. Das geht so nicht“, wetterte Wolter.

Werder II:Vander - Schiller, Balogun (72. Gerdes), Stallbaum, Hessel (38. Schoppenhauer) - Ikeng, Schindler, Nagel, Stevanovic, Ronneburg - Thy (63. Thiele). · flü

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

"Mein Traum bleibt die Bundesliga"

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Kommentare