Trainingsabbruch nach Zusammenprall

Wolf wieder im Pech

+
Raphael Wolf

Bremen - Raphael Wolf bleibt vom Pech verfolgt: Gerade erst hatte sich Werders Ersatzkeeper nach seiner Hüft-OP Anfang Dezember herangekämpft, da haute es ihn gestern schon wieder um. Bei einem Zusammenprall erwischte Kevin De Bruyne den 24-Jährigen am Kopf.

Wolf blieb liegen und war „ein bisschen benommen“, wie Trainer Thomas Schaaf sagte. Ob der Torwart heute trainieren kann, ist noch fraglich. Wolf, gebürtiger Münchner, droht sein „Heimspiel“ am Samstag zu verpassen. Wieder zurück und damit wohl auch im Kader für die Partie bei den Bayern ist dagegen Theodor Gebre Selassie. Die Manschette, die der Tscheche nach seinem Mittelhandbruch trägt, bereitet keine Probleme. Er trainierte normal mit.

Raphael Wolf bricht das Training ab

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Kommentare