Wolf muss noch warten

Bremen - Für Raphael Wolf hat die Zeit nicht gereicht. Erst am Dienstag war der Bremer Ersatztorwart nach wochenlanger Verletzungspause ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, gestern erfüllte sich die zarte Hoffnung auf einen Platz im Kader für die Partie in Stuttgart nicht.

Wolfs Enttäuschung hält sich jedoch in Grenzen. „Ich habe nicht wirklich damit gerechnet“, sagte er. Statt des ehemaligen Österreich-Legionärs darf weiter der Österreicher Richard Strebinger auf der Bank Platz nehmen. Auch Özkan Yildirim, Vorlagengeber zum 2:0 gegen Hannover, fand bei Coach Thomas Schaaf keine Berücksichtigung. · csa

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Zoo Leipzig: Tigerzwillinge in Zinkwanne getauft

Zoo Leipzig: Tigerzwillinge in Zinkwanne getauft

Meistgelesene Artikel

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Kommentare