Wolf froh, nicht beim HSV zu sein

Bremen - Abstiegskampf kann so unterschiedlich sein: Während in Hamburg das Chaos regiert, ist es in Bremen ruhig.

Sehr zur Freude von Werder-Keeper Raphael Wolf, der von 2004 bis 2009 beim HSV war: „Ich möchte nicht von Fans angegriffen werden wie in Hamburg.

Das hat nichts mit Fußball zu tun. Es ist schade, dass man so etwas sehen muss. Wir haben zum Glück andere Fans, die uns unterstützen, obwohl wir zu Hause hoch verloren haben.“ · kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare