Wolf: „Das war mein Bock“

Bremen - Der Pass von Naldo kam ungenau. Halbhoch und in den Rücken gespielt. Aber dennoch: Normalerweise sollte es kein Problem sein, den Ball anzunehmen und weiterzuspielen. Doch in diesem Moment lief bei Andreas Wolf alles schief.

„Ich habe einen Moment gezögert und deshalb die Kontrolle über die Situation verloren“, schilderte der Innenverteidiger die Szene, die dem FC Augsburg die Führung brachte. Wolf verlor den Ball an FCA-Angreifer Sascha Mölders, der Torschütze Axel Bellinghausen in Szene setzte. „Ein Geschenk“ sei es gewesen, meinte Sportdirektor Klaus Allofs. Kein Widerspruch von Wolf: „Das war mein Bock.“ · csa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Casteels ein heißer Kandidat

Casteels ein heißer Kandidat

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Kommentare