Wolf: „Das war mein Bock“

Bremen - Der Pass von Naldo kam ungenau. Halbhoch und in den Rücken gespielt. Aber dennoch: Normalerweise sollte es kein Problem sein, den Ball anzunehmen und weiterzuspielen. Doch in diesem Moment lief bei Andreas Wolf alles schief.

„Ich habe einen Moment gezögert und deshalb die Kontrolle über die Situation verloren“, schilderte der Innenverteidiger die Szene, die dem FC Augsburg die Führung brachte. Wolf verlor den Ball an FCA-Angreifer Sascha Mölders, der Torschütze Axel Bellinghausen in Szene setzte. „Ein Geschenk“ sei es gewesen, meinte Sportdirektor Klaus Allofs. Kein Widerspruch von Wolf: „Das war mein Bock.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Delaney schwärmt von Nouri

Delaney schwärmt von Nouri

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare