„Es wird noch ein harter Weg“

T. Frings

Werder-Bremen - FREIBURG (flü) · Die Erleichterung nach dem 3:1-Sieg gestern in Freiburg war auch bei Torsten Frings (34) spürbar. Doch der Bremer Kapitän trat gleichzeitig auf die Euphoriebremse.

?Herr Frings, war der Sieg in Freiburg der erhoffte Befreiungsschlag?

!Nein. Die drei Punkte waren wichtig, keine Frage. Und wir waren heute endlich mal wieder über die gesamte Zeit auch brandgefährlich. Aber wir sind nur einen kleinen Schritt gegangen. Es wird noch ein sehr harter Weg. Aber wir sind bereit, ihn zu gehen.

?Auf dem Platz hat man gesehen, dass die Mannschaft mehr investiert hat als Freiburg. Dass sie unbedingt diesen Sieg wollte.

!Wir haben uns nach dem Leverkusen-Spiel eingeschworen, auch mit dem Trainerteam. Wir wollten unbedingt vermeiden, jetzt auswärts wieder zu verlieren. Das ist uns gelungen.

?Haben Sie auch für Trainer Thomas Schaaf gespielt?

!Wir stehen zu 100 Prozent hinter dem Trainer, folgen ihm auf jedem Weg.

?Am Sonnabend steht schon das nächste wichtige Spiel im Abstiegskampf an. Gladbach kommt ins Weserstadion.

!Und da müssen wir wieder so eine Leistung abliefern wie heute. Wir müssen den gleichen Einsatz und die gleiche Leidenschaft zeigen. Dann werden wir auch wieder punkten.

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Kommentare