Wird Barros verpflichtet?

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Seit Beginn der Vorbereitung trainiert der Peruaner Juan Barros mit den Bremern. Bisher wurde jedoch seitens des Bundesligisten kategorisch ausgeschlossen, dass der Linksfuß verpflichtet wird.

Mittlerweile scheint bei Werder aber ein Umdenken stattgefunden zu haben. Die sportliche Leitung beschäftigt sich zumindest mit dem Thema. „Juan wird weiter dabeibleiben, damit wir ihn noch besser kennenlernen. Er ist ein interessanter Spieler, der sehr gute Sachen macht und sich positiv einbringt“, meinte Trainer Thomas Schaaf.

Als Nicht-EU-Ausländer darf der 21-Jährige, der sowohl Linksverteidiger als auch im linken Mittelfeld spielen kann, allerdings nicht in der zweiten Mannschaft spielen. „Wir tun uns daher mit der Entscheidung noch ein bisschen schwer, weil er natürlich auch Spielpraxis braucht“, so Schaaf.

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare