Wirbel um Arnautovic

+
Marko Arnautovic

Werder-Bremen - (flü/mr) · Marko Arnautovic ist mal wieder ins Fettnäpfchen getreten. Als der Werder-Spieler am Montag vor der verschlossenen Tür am Trainingsplatz stand, entfuhr ihm eine Bemerkung, die im Nachhinein für Wirbel sorgt.

„Was ist das für ein Saftladen hier“, hatte sich der 21-Jährige auf dem Rückweg zur Kabine in den eigenen Bart genuschelt – in Zeiten der Krise an der Weser bewies der Österreicher wieder einmal das Feingefühl eines Elefanten im Porzellanladen.

Eine Dummheit, wie Klaus Allofs findet. „Marko macht viel falsch, was seine Aussagen betrifft“, sagte der Werder-Boss gestern: „Er muss wissen: In dieser Phase reicht ein falsches Husten. Und das wird gleich als Indiz gewertet, dass bei Werder alles schlecht ist.“ Arnautovic, so Allofs, tätige in „seiner Unbekümmertheit und Naivität Aussagen, von denen er nicht weiß, welche Bedeutung sie haben“. Dass Arnautovic gestern beim Training fehlte, habe aber nichts mit der „Saftladen“-Äußerung zu tun gehabt. Allofs: „Er ist nicht suspendiert worden. Er hat eine Erkältung und war beim Arzt.“

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare