„Wir waren korrekt informiert“

Bode räumt mit Eichin-Gerücht auf

+
Marco Bode widmet sich jetzt wieder verstärkt den Verhandlungen mit Thomas Eichin.

Bremen - Zum Bundesliga-Start sollte eigentlich alles klar sein, doch der Vertragspoker bei Werder zwischen Aufsichtsratschef Marco Bode und Geschäftsführer Thomas Eichin ist noch nicht beendet und wird es in dieser Woche wohl auch nicht mehr. Nach Trennung riecht es trotzdem nicht. Im Gegenteil: Beide Seiten betonen, die Zusammenarbeit fortsetzen zu wollen.

Bode räumt dabei auch mit einem Gerücht auf. Angeblich soll Eichin dem Aufsichtsrat vor einem Jahr eine zweistellige Ablösesumme für Franco Di Santo in Aussicht gestellt und die Ausstiegsklausel in Höhe von sechs Millionen Euro verschwiegen haben. „Wir waren korrekt informiert“, stellt Bode gegenüber dem „kicker“ klar.

Eichins Arbeit steht in den Verhandlungen nicht zur Diskussion, es geht nur noch ums Geld. Eichin hat dem Vernehmen nach mehr als die Verdopplung seines Gehalts (aktuell geschätzte 300000 Euro) gefordert, dem Aufsichtsrat ist das jedoch zu viel, er will nur 500000 Euro zahlen. Unüberbrückbar dürften diese Differenzen nicht sein, wenngleich Eichin vor zwei Wochen betonte: „Ich habe meinen Preis.“

Das war direkt vor Bodes Urlaub. Seitdem gab es keine weiteren Verhandlungen. Nun ist der Vorsitzende des Kontrollgremiums zurück und kümmert sich wieder um das Thema Eichin. „Ich gebe keine Zwischenstände ab“, wiegelt der Ex-Profi allerdings ab. Damit bleibt offen, wann Eichins im Sommer 2016 auslaufender Vertrag verlängert wird. Dass er verlängert wird, gilt eigentlich als sicher.

kni

Mehr zum Thema:

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Kommentare