Hartherz-Appell vor Mainz-Spiel / Werder endlich wieder mit Naldo und Marin

„Wir müssen voll Richtung Europa marschieren“

Volle Konzentration auf den Ball: Florian Hartherz will heute mit Werder gegen Mainz unbedingt punkten. ·

Bremen - Marsch, marsch, Werder! Jetzt beginnt die heiße Phase der Saison. Noch sieben Spiele – dann steht fest, ob die Bremer auf die internationale Bühne zurückkehren. Und die junge Truppe ist richtig heiß darauf, heute im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 den nötigen Dreier einzufahren.

Werder gegen Mainz: Heute ab 15.25 Uhr im Live-Ticker auf Kreiszeitung.de

„Wir müssen jetzt voll Richtung Europa marschieren“, fordert Florian Hartherz. Dabei darf er auf erfahrene Rückkehrer wie Claudio Pizarro, Tim Wiese, Philipp Bargfrede und endlich auch wieder Naldo und Marko Marin zählen.

„Wir hatten den Eindruck, dass er von den Bewegungen her gut drauf ist“, meinte Coach Thomas Schaaf gestern Nachmittag nach dem Abschlusstraining. Und Naldo strahlte: „Für 90 Minuten wird es sicher noch nicht reichen, aber ich bin einfach froh, im Kader zu sein.“ Zum ersten Mal in diesem Jahr! Eine Knieverletzung und eine Sehnenreizung im Bein hatten den Brasilianer monatelang außer Gefecht gesetzt.

So lange musste Marko Marin zwar nicht pausieren, trotzdem wurde er in den vergangenen Partien schmerzlich vermisst. Nun hält der Oberschenkel. Dennoch wird der Dribbelkünstler wie Naldo zunächst nur auf der Bank Platz nehmen. Darauf deuteten zumindest Schaafs Aufstellungen gestern beim Abschlussspiel hin.

Das Abschlusstraining am Freitag

Naldo und Marin wieder im Kader

Torjäger Claudio Pizarro steht dagegen nach abgelaufener Sperre wieder in der Startelf. Genauso wie Keeper Tim Wiese nach seiner Gesichtsverletzung und auch Philipp Bargfrede (Muskelfaserriss in der Wade). Das macht Mut, dass im Weserstadion endlich wieder wie in der Hinrunde gefeiert wird. „Da hatten wir eine außergewöhnliche Serie“, erinnert sich Clubchef Klaus Allofs nur zu gerne an die sieben Siege. Nur Meister Dortmund nahm Punkte mit – allerdings gleich drei. In der Rückrunde gelang auch dem 1. FC Nürnberg dieses Kunststück, und Leverkusen, Hoffenheim und Augsburg holten ein Remis. So schaffte Werder nur einen Heimsieg gegen Hannover. Auf Dauer ist das zu wenig für die Europa League. Das weiß auch Allofs, aber er hat einen einfachen Plan: „Die Unterstützung der Zuschauer haben wir. Jetzt müssen wir nicht nur eine Halbzeit, sondern über 90 Minuten unser Spiel hinbekommen, außerdem noch etwas mehr Glück mit den Entscheidungen der Schiedsrichter haben – und dann wird das hier auch wieder eine Festung.“ · kni

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare