Vor dem Trainingsauftakt appelliert Torsten Frings an den Teamgeist / „Pizarro muss bleiben“

„Wir müssen geil auf Erfolg sein“

„Natürlich müssen wir uns noch verstärken“, sagt Bremens Mittelfeldstar Torsten Frings vor dem Saisonauftakt des DFB-Pokalsiegers.

Werder-Bremen - BREMEN (Eig. Ber.) n Heute ist Trainingsauftakt bei Werder – und Mittelfeldstar Torsten Frings richtet schon jetzt einen deutlichen Appell an die Mannschaft. „Wir müssen hungrig sein, geil auf den Erfolg“, fordert der 32-Jährige. Was in der neuen Saison alles besser laufen muss, wie wichtig Claudio Pizarro für die Mannschaft ist und warum Tim Borowski eine Verstärkung wäre, erklärt Frings im Interview.

?Herr Frings, heute geht die Vorbereitung wieder los. Hätten Sie gern noch ein bisschen länger Urlaub gehabt?

!Nein, das war okay. Ich freue mich, dass es wieder losgeht und wir beweisen können, dass wir in der Liga besser sind als wir es letzte Saison gezeigt haben. Wir haben da einiges gutzumachen. Daran müssen wir arbeiten.

?Was muss sich ändern, damit die Mannschaft in der Liga wieder in die Spur zurückfindet?

!Wir müssen jedes Spiel hochkonzentriert angehen und zwar gegen jeden Gegner. Wir dürfen nicht so schnell zufrieden sein, müssen persönliche Interessen hinten anstellen. Wir müssen wieder hungrig auf Erfolg sein. Nur wenn wir als Team zusammenwachsen kommen wir weiter. Das hat der Pokalsieg gezeigt. Im Finale sind wir als Team aufgetreten – und hatten dann auch den Erfolg.

?Muss dieses Wir-Gefühl aus Berlin jetzt mit in die Vorbereitung genommen werden?

!Ganz klar. Wir haben doch gesehen, wie schön es ist, einen Titel zu holen, wenn du auf dem Balkon stehst, gefeiert wirst und den Fans etwas zurückgeben kannst. Wir müssen weiter alle an einem Strang ziehen, denn wir wollen auch in der nächsten Saison einen Titel holen. Wir müssen einfach wieder geil sein auf dieses positive Gefühl.

?Wie wichtig ist die Personalie Pizarro?

!Die ist superwichtig. Claudio ist ein Spieler von Spitzenformat. So einen müssen wir da vorn unbedingt haben. Er muss bleiben, und ich hoffe, dass es auch klappt.

?Wie schwer wiegt der Weggang von Spielmacher Diego?

!Das ist ein riesengroßer Verlust. Diego war ein Superspieler für uns. Doch jetzt ist er nicht mehr da – und wir müssen das als Mannschaft auffangen. Wir dürfen uns nicht mehr nur auf Einzelspieler verlassen, so, wie wir es vor Diego auch nicht getan haben.

?Bislang stehen in Marcelo Moreno und Marko Marin erst zwei Neuzugänge fest. Zu wenig?

!Natürlich müssen wir uns noch verstärken. Und ich bin sicher, dass noch der ein oder andere Spieler dazukommt. Die Transferperiode ist noch lang. Klaus Allofs wird das schon machen.

?Derzeit ist die Rückkehr von Tim Borowski bei Werder im Gespräch.

!Ich würde mich freuen, wenn er kommt. Boro ist ein Topspieler. Ich glaube, er weiß, dass er nur richtig gut zu Bremen passt. Ich spreche da ja aus eigener Erfahrung. Als ich zurückgekommen bin, habe ich erkannt, was ich an Bremen habe. Boro würde uns echt verstärken.

?In Marin und Özil sollen zwei erst 20-jährige Techniker die Kreativabteilung bei Werder übernehmen. Braucht die Mannschaft daher nicht noch einen defensivstarken, erfahrenen Mann?

!Das wäre mit Boro ja gegeben. Außerdem verfügen Naldo und Per Mertesacker in der Defensive über sehr viel Erfahrung, auch wenn sie noch recht jung sind. Aber es ist schon richtig. Wir müssen uns noch auf einzelnen Positionen verstärken.

?Trauen Sie Özil und Marin zu, das neue System mit zwei offensiven Mittelfeldspielern gleich umzusetzen?

!Natürlich. Trotzdem müssen wir aber variabel sein und dürfen uns nicht nur auf ein System festlegen. Wir dürfen die Raute nicht vergessen. Mesut kann genauso super die „10“ spielen, Marko links im Mittelfeld. Wichtig ist, dass wir jetzt eine gute Vorbereitung haben und die Dinge richtig einstudieren.

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Luca Caldirola plus Mr. X

Luca Caldirola plus Mr. X

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare