Wieses Wutausbruch – Allofs glättet die Wogen

Äußerte zum Teil Verständnis für Tim Wiese: Sportchef Klaus Allofs.

Bremen (flü) · Der Wutausbruch von Werder-Keeper Tim Wiese gegen Ex-Nationaltorhüter und Sky-Experte Jens Lehmann („Den kannste direkt einweisen, am besten in die Geschlossene“) nach dessen Kritik am Bremer während des Champions-League-Spiels gegen Tottenham ist natürlich auch bis zur Bremer Geschäftsführung vorgedrungen.

Und Sportchef Klaus Allofs versuchte gestern, die Wogen ein wenig zu glätten. „Dass ein Experte eine Partie oder Szenen daraus bewertet, gehört dazu. Die Kritik muss auf eine vernünftige Art geführt werden, und es ist auch klar, dass wir da nicht immer einer Meinung sind“, erklärte der 53-Jährige. Auf der anderen Seite müsse man aber auch Verständnis dafür haben, „dass Tim verärgert war“.

Lesen Sie dazu:

Wiese ätzt gegen Lehmann: „Den kannst du einweisen“

Schließlich habe die Sache ja auch eine Vorgeschichte, wie Allofs feststellte. „Lehmann hat sich schon das ein oder andere Mal gegen Tim geäußert – und sich dabei auch im Ton vergriffen.“

Nun, genau genommen hat Wiese das jetzt mit seinen Äußerungen auch getan. Allofs: „Ich kann Tim nur raten, damit in Zukunft gelassener umzugehen.“

Das meint auch Kapitän Torsten Frings. „Tim sollte sich nicht darauf einlassen. Jeder weiß doch, dass Jens ein Experte ist und kritisiert. Es bringt nichts, dann aufzuspringen und Schlagzeilen zu produzieren. Tim sollte über solche Kritik hinwegsehen.“

Wiese hatte sich über Lehmann fürchterlich aufgeregt, nachdem der 40-Jährige dem Bremer via TV eine gewisse Mitschuld am 0:1 gegen die Tottenham Hotspur unterstellt hatte.

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Kommentare