Wieses kleiner Seitenhieb

Sinsheim -  Gleich an seinem ersten Arbeitstag bei der TSG Hoffenheim hat Tim Wiese (30) seinem alten Club Werder einen kleinen Seitenhieb verpasst.

 In Bremen seien „immer alle nach vorne gerannt“, sagte der Nationalkeeper mit Blick auf die 58 Gegentore in der vergangenen Saison. In Hoffenheim (immerhin auch 47 Gegentreffer) hofft Wiese nun auf mehr Stabilität, damit der Club das Ziel erreicht: „Wir wollen international spielen.“  dpa/mr

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Kommentare