Wiesenhof ist neuer Hauptsponsor des SV Werder Bremen

Bremen - Wiesenhof wird neuer Haupt- und Trikotsponsor des SV Werder Bremen. Das niedersächsische Unternehmen und der Fußball-Bundesligist vereinbarten einen Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren.

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat allen Protesten der eigenen Fans und Tierschützern zum Trotz den Geflügelfabrikanten Wiesenhof als neuen Hauptsponsor präsentiert. Der Schriftzug des niedersächsischen Unternehmens soll in den kommenden zwei Jahren die Brust der Werder-Profis zieren und nach unbestätigten Medienberichten fünf Millionen Euro pro Jahr bringen.

In den vergangenen Tagen hatte es massive Proteste gegeben, nachdem die Verhandlungen der Bremer und deren Vermarktungsagentur mit Wiesenhof bekannt geworden waren. Tierschützer werfen dem Unternehmen unter anderem Tierquälerei vor. Anhänger der Hanseaten hatten im sozialen Internet-Netzwerk Facebook die Gruppe „Wiesenhof als Werder-Sponsor - Nein danke!“ gegründet. Der „Gefällt mir“-Button wurde bis zum Freitagmittag über 13 000 Mal angeklickt.

In einer gemeinsamen Erklärung sprachen die Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs, Klaus-Dieter Fischer und Klaus Filbry am Freitag von „intensiven Gesprächen“. Wiesenhof sei „ein bodenständiges Familienunternehmen“, das „mit Kritikern der modernen Nutztierhaltung offen über alle Themen diskutiert und kontinuierlich an Verbesserungen des Tierwohls arbeitet“. Das Trio versprach, sich vor Ort über die Produktion bei Wiesenhof zu informieren. Durch die Verhandlungen ihres Vermarkters mit Wiesenhof steckten die Bremer in einem Dilemma. Bei Ablehnung des Sponsors wäre ihnen viel Geld durch die Lappen gegangen, da der Vermarkter die ausgehandelte Garantiesumme nicht mehr hätte bezahlen müssen.

„Es ist eine mutige Entscheidung unseres Partners, dieses Sponsorship einzugehen und damit eine sehr öffentliche Plattform zu wählen. Das unterstreicht, wie ernst es Wiesenhof ist, ein transparentes Unternehmen zu sein“, sagte Filbry.

"Für uns bilden die umfangreichen Werbemöglichkeiten als Hauptsponsor künftig einen wichtigen Bestandteil der Wiesenhof-Markenkommunikation“, betont Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Marketing beim geflügelzüchter. “Wir sind davon überzeugt, dass der Verein in der Bundesliga weiterhin Geschichte schreiben wird und freuen uns, dass wir von nun an ein Teil dieser Erfolgsgeschichte sein werden.“

Vermittelt wurde die Partnerschaft von Werders Vermarktungspartner, dem internationalen Sportmarketing-Unternehmen Infront Sports & Media. Ralf Koslowski, Managing Director von Infront Germany: “Mit Wiesenhof haben wir nach intensiven Verhandlungen mit mehreren Interessenten eine erfolgreiche deutsche Traditionsmarke als Hauptsponsor für den SV Werder Bremen gewonnen. Beide Marken stehen für unternehmerische Kontinuität und wirtschaftlichen Erfolg, hohe Zuverlässigkeit und nachhaltiges Wirtschaften. Sie passen nicht zuletzt deshalb hervorragend zueinander.“

Künftig werden sowohl die Bundesliga-Mannschaft, der Trainerstab als auch die U-11- bis U-23-Mannschaften der Grün-Weißen das Logo des niedersächsischen Unternehmens auf der Trikotbrust tragen. Auch im Weser-Stadion wird bei allen Heimspielen das Wiesenhof-Grün beziehungsweise der Schriftzug der Marke leuchten - unter anderem auf der 240 Meter langen LED-Bande am Spielfeld, auf der statischen zweiten Bandenreihe und auf vier so genannten Cam-Carpets (Logo-Teppichen) neben den Toren. Das Sponsorship sichert Wiesenhof auch eine umfassende Logo-Präsenz im Online- und Offline-Bereich, beispielsweise auf dem Mannschaftsbus, dem Trainingsgelände und in den Publikationen sowie auf den Websites des SV Werder Bremen.

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Kommentare