Wiese wieder sieglos

Danzig - Langsam wird's zum Fluch für Tim Wiese. Der Werder-Profi kann im Tor der Nationalmannschaft halten, wie er will – eines ist immer gleich: Als Sieger geht Wiese nicht vom Rasen.

Auch in seinem fünften Länderspiel setzte sich die Serie am Dienstag beim 2:2 im Testspiel gegen Polen fort. „Das ist halt so“, meinte der 29-Jährige fatalistisch. Drei Unentschieden, zwei Niederlagen, sieben Gegentore – so lautet die Länderspielbilanz von Wiese seit seinem 1:2-Debüt 2008 gegen England.

Wiese hatte auch in Danzig etliche starke Szenen – unter anderem bei zwei Rettungstaten gegen den Kölner Slawomir Peszko. Typisch für die deutsche Nummer zwei sind aber auch Harakiri-Aktionen wie beim Elfmeter zum 1:2, der aus seiner Sicht keiner war. „Ich spiele zuerst den Ball und rutsche dann in den Gegenspieler rein“, schilderte er die Szene, als er Pawel Brozek umsenste. sid

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare