Wiese sauer aufs Gericht

Bremen - Tim Wiese ist auf die DFB-Sportrichter, die ihm nach seiner Roten Karte in Nürnberg eine Sperre von drei Spielen aufbrummten, gar nicht gut zu sprechen. In „Bild“ klagte der Werder-Keeper: „Das ist der Wahnsinn. Die machen, was sie wollen.

Die haben doch keinen Plan.“ Harte Worte, die dem DFB gar nicht schmecken dürften. Wiese hatte auf eine kürzere Sperre gehofft. Weil er aber schon im Januar im Spiel gegen die Bayern vom Platz geflogen war, gilt er als Wiederholungstäter. Obwohl auch Sportchef Klaus Allofs das Urteil als zu hart empfand, verzichtete Werder auf einen Einspruch. Wiese fehlt damit in den Heimspielen gegen Hertha BSC (Sonntag) und Meister Borussia Dortmund (14. Oktober) sowie beim Auswärtsauftritt in Hannover (2. Oktober). mr

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Nerven wie Drahtseile: Werders U16 gewinnt beliebten Freeway-Cup

Kommentare