Wiese auf dem Laufband

Tim Wiese

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Gut eine Woche lang musste Tim Wiese wegen einer Innenbanddehnung sein rechtes Knie schonen. Gestern durfte der Bremer Torwart, der sich im Spiel bei Twente Enschede das Knie verdreht hatte, das erste Mal aufs Laufband. „Es sieht gut aus. Nach der Belastung hatte ich zwar noch ein wenig Schmerzen, aber das ist normal“, erklärte der 28-Jährige.

Wiese kann es kaum erwarten, wieder auf dem Platz zu stehen. Zwar fällt er für das Bundesliga-Heimspiel morgen gegen den 1. FC Nürnberg noch aus, bis zum Champions-League-Spiel am Dienstag gegen Enschede will er aber wieder fit sein. „Das könnte klappen“, sagte der Nationaltorwart.

Morgen, spätestens Sonntag, will der Keeper wieder auf dem Platz stehen und mit der Mannschaft trainieren. Eigentlich eine recht kurze Zeit, um wieder in den Rhythmus zu kommen. „Nein“, erwidert Wiese, „das wird reichen.“

Seinem Stellvertreter Sebastian Mielitz sprach Werders Nummer eins unterdessen ein Lob aus: „Er hat sehr gut gehalten. Er macht das gut.“

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare