Wiese gibt Entwarnung: „Alles halb so wild“

Rückenprobleme auskuriert: Werder-Torwart Tim Wiese.

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Als sich Tim Wiese am Dienstag gegen Hoffenheim zur Pause auswechseln lassen musste, konnte sich Werder Bremens Torwart wegen Rückenschmerzen kaum bewegen. Gestern Mittag marschierte der 28-Jährige aber schon wieder fröhlich gelaunt in die Kabine. „Es sieht gut aus“, sagte Wiese, „ein Lendenwirbel war gestaucht, sehr unangenehm. Aber die Behandlung hat angeschlagen.“

Für das Bundesliga-Auswärtsspiel morgen bei Hannover 96 gab der Torwart somit Entwarnung: „Alles halb so schlimm. Ich werde spielen können.“

Gestern gönnte sich der Werder-Keeper noch eine Trainingspause, um den Rücken zu schonen. Heute will er dann das Abschlusstraining komplett mit der Mannschaft absolvieren. „Wenn alles weiter so gut läuft, können wir davon ausgehen, dass Tim spielen kann“, gab sich auch Trainer Thomas Schaaf gestern optimistisch.

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Kommentare