Wiese gewinnt 17:4, Wesley zieht voll durch

Tim Wiese

Bremen (mr/flü) · Eigentlich war gestern trainingsfrei – einige Werder-Profis, die zuletzt wenig oder gar nicht gespielt hatten, mussten aber ran. Der noch eine Partie gesperrte Stammkeeper Tim Wiese, Said Husejinovic, Denni Avdic, Samuel, Petri Pasanen, Sandro Wagner und Wesley waren vormittags auf dem Platz.

Zum Aufwärmen gab’s ein Acht-gegen-Zwei mit Chefcoach Thomas Schaaf und seinen Assistenten Wolfgang Rolff und Michael Kraft. Danach folgte Torschusstraining – und dabei war ein derzeitiges Problem der Bremer offensichtlich. Viele Bälle waren keine Gefahr für Wiese, stattdessen aber für die Autos auf dem angrenzenden Parkplatz.

Und auch bei der abschließenden Schuss-Serie aus 16 Metern versprühten die Profis nicht gerade Torgefahr. „Zehn von 21 müssen rein“, forderte Rolff, „sonst machen alle 20 Liegestütze.“ Einige Bälle flogen am Tor vorbei, einige ans Aluminium, einige hielt der sehr motivierte Wiese. Das Endergebnis: 17:4 für den Keeper.

Bis auf ihn mussten alle anderen runter auf den Boden – auch Wesley. Dem Brasilianer machten die Extraübungen allerdings überhaupt nichts aus. Nach fast dreimonatiger Verletzungspause war ihm der Spaß bei seiner zweiten Trainingseinheit deutlich anzusehen. Wesley sprintete, grätschte, schoss – volles Programm. Wenn er so weitermacht, könnte er sogar noch eine Option fürs Nordderby werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare