„Ich ändere nichts“

Da passiert‘s: Tim Wiese reißt Christian Eigler um – klare Sache: Rot für den Werder-Keeper.

Höpfingen - An der Richtigkeit des Platzverweises gab‘s keine Zweifel, auch Rotsünder Tim Wiese gestand: „Als Torwart darfst du dir so etwas nicht erlauben.“

Doch für seine Notbremse gegen Nürnbergs Christian Eigler machte der Werder-Keeper auch das Verhalten von Teamkollege Sebastian Prödl („Der ist in meinen Lauf gekommen, da konnte ich nicht klären“) und den nassen Rasen („Ich bin drunter hergeschliddert“) verantwortlich.

Das gehört nun einmal zum ausgeprägten Selbstbewusstsein des Nationalkeepers, der gestern nach dem Test in Höpfingen allen Kritikern, die ihm die nötigen fußballerischen Qualitäten für einen Spitzentorwart absprechen, schroff entgegnete: „Das ist doch Quatsch. So etwas passiert, das ist Fußball. Ich werde mein Spiel nicht ändern.“

Werder in der Einzelkritik

Werder gegen Nürnberg - Die Einzelkritik

Tim Wiese: Unnötiger Ausflug, Stockfehler, Notbremse – nach 17 Minuten sah der Keeper schon völlig zu Recht Rot. Die Klasseparade kurz zuvor beim Freistoß von Markus Mendler rettet ihm noch die Note 5 © nordphoto
Sokratis (bis 6.): Ein Pass – und das war‘s schon. Mit Adduktorenproblemen ganz früh raus. Note - © nordphoto
Sebastian Prödl: Der Österreicher wird immer reifer und sicherer als Innenverteidiger. Note 2,5 © nordphoto
Andreas Wolf: Hoch konzentriert, trotz der ganzen Feierlichkeiten um seine Person vor dem Spiel. Note 2,5 © nordphoto
Aleksandar Ignjovski: Nach seiner starken Leistung gegen den HSV durfte er wieder links verteidigen, obwohl Stammkraft Lukas Schmitz wieder fit war. Nach dem frühen Aus für Sokratis wechselte der Serbe die Seite. Er ist ein Grasfresser, eine Klette für jeden Gegenspieler, aber Ignjovski offenbarte in Nürnberg auch Schwächen im Stellungsspiel und ging manchmal zu forsch zu Werke. Note 3,5 © nordphoto
Philipp Bargfrede: In Unterzahl nur noch Staubsauger vor der Abwehr, ein ordentlicher – aber etwas mehr für den Spielaufbau wäre schon entlastend gewesen. Note 3,5 © nordphoto
Clemens Fritz: Kämpferisch wieder absolut vorbildlich, spielerisch durchschnittlich. Note 3 © nordphoto
Aaron Hunt: Lethargie war gestern, der Hunt 2011/12 kämpft, setzt sich in Szene, behauptet den Ball und hat Zug nach vorne. Note 2,5 © nordphoto
Mehmet Ekici (bis 65.): Zurück in der Startelf – und dann gleich Torschütze (24.). Ein schöner Pass auf Fritz, mehr gab‘s vom Spielmacher als Marin-Ersatz allerdings nicht. Note 3,5 © nordphoto
Marko Arnautovic (bis 18.): Wieses Platzverweis beendete auch seine Partie, weil nun ein Stürmer für den Ersatzkeeper weichen musste. Note - © nordphoto
Claudio Pizarro: Perfekte Vorarbeit zum 1:0 – und danach nimmermüder Alleinunterhalter im Werder-Sturm, der auch gut nach hinten arbeitete. Note 2 © nordphoto
Lukas Schmitz (ab 6.): Comeback mit Verspätung. Dem Linksverteidiger war die Verletzungspause allerdings noch anzumerken. Note 4 © nordphoto
Sebastian Mielitz (ab 18.): Auf den Ersatztorwart ist absolut Verlass. Bei allen hohen Bällen total sicher, bei Eiglers Riesenchance (47.) reaktionsschnell und beim Ausgleich von Wollscheid machtlos. Note 2 © nordphoto
Naldo (ab 65.): Machte aus der Vierer- eine Fünferkette – und die war mit dem starken Brasilianer unkaputtbar. Note - © nordphoto

Genauso wenig interessierte es ihn, dass nur Jens Lehmann als Torwart in der Bundesliga häufiger als er vom Platz geflogen ist: Fünf Mal, Wiese hat es nun drei Mal erwischt. Wie lange er dafür zuschauen muss, steht noch nicht fest. Doch nach gängiger Rechtssprechung beim DFB gibt‘s für dieses Vergehen zwei Spiele Sperre. Weil Wiese erst im Januar gegen die Bayern wegen rüden Foulspiels Rot gesehen hat, dürfte noch eine Partie obendrauf kommen.

Immerhin blieb ihm die ganz große Kritik aus den eigenen Reihen erspart, Clubchef Klaus Allofs meinte nur: „Tim hat die falsche Entscheidung getroffen, so ist Fußball.“  kni

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren
Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf
Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an

Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an

Werders „hässliche Vögel“ stürmen die Liga: Ducksch und Füllkrug knüpfen an Tradition großer Bremer Sturmduos an
Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka

Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka

Dickes Lob statt Vorwurf für Werder-Keeper Pavlenka

Kommentare