Wiedwald überragend

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Unterm Strich hätte Thomas Wolter eigentlich zufrieden sein können. Mit dem 2:2 (0:0) beim SV Sandhausen holte Werder II in der Dritten Liga immerhin einen wichtigen Auswärtspunkt. Doch dem Bremer Coach war eher zum Granteln zu Mute. „Das, was wir heute hier gezeigt haben, ist keinesfalls das, was uns in den letzten Wochen ausgezeichnet hat“, brummte Wolter.

Dass die Bremer am Ende doch diesen einen Zähler im Gepäck hatten, lag für den Trainer zum einen an Addy Menga, der doppelt traf (63./77.), vor allem aber an einem „überragenden“ Torwart Felix Wiedwald und einer „ganz starken“ Abwehr um die beiden herausragenden Innenverteidiger Sandro Stallbaum und Alexander Hessel. „Sie haben uns im Spiel gehalten, es hätte auch schon früh 0:3 stehen können“, erklärte Coach Wolter.

Werder II: Wiedwald – Schiller, Hessel, Stallbaum, Gerdes – Maek, Ronneburg (46. Perthel), Menga, Ayik (86. Zengin) – Testroet (78. Derdak), Kempe.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Kommentare