Wieder am Ball und im Teamtraining: Ludovic Obraniak hat seine muskulären Probleme überwunden.

Obraniak wieder dabei

+
Wieder am Ball und im Teamtraining: Ludovic Obraniak hat seine muskulären Probleme überwunden.

Bremen - Minus drei Grad, gefühlt noch weniger. „Das ist extrem“, sagte Werder-Verteidiger Assani Lukimya, der sich gestern wie die meisten Teamkollegen beim Training warm eingepackt hatte.

Nur Ersatzkeeper Richard Strebinger schienen die eisigen Temperaturen nichts auszumachen – er war der einzige in kurzer Hose. Zurück im Teamtraining ist Ludovic Obraniak (nach muskulären Problemen). Marnon Busch dagegen drehte nur ein paar Laufrunden. Doch der Rechtsverteidiger ist optimistisch, nach seinem Muskelfaserriss bald dazustoßen zu können. Für das Frankfurt-Spiel reicht es aber noch nicht.

mr

Werder-Training bei Minusgraden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Kommentare