Valdez und Ismael verlängern Verträge – und gehen dann vorzeitig

„Wie ein Sohn des SV Werder“

+
Valerien Ismael (r.) und Nelson Valdez verlängerten Ende Oktober 2003 ihre Verträge – und erfüllten sie nicht. n Foto: witters

Bremen - Der Oktober 2003 war richtig heiß bei Werder. Am Anfang verkündeten nacheinander – und völlig überraschend – Innenverteidiger Mladen Krstajic und Torjäger Ailton ihre Wechsel zum FC Schalke 04 und versetzten den Bremern einen heftigen Doppelschock.

Am Ende gab es dann gute Neuigkeiten, Sportchef Klaus Allofs vermeldete zwei personelle Erfolgserlebnisse. Abwehrmann Valerien Ismael und Sturmhoffnung Nelson Valdez verlängerten ihre Verträge jeweils bis 2007.

Kreiszeitung Syke

„Valerien weiß jetzt, woran er ist – und er kann seine Familie aus Frankreich nach Bremen holen“, erklärte Allofs das schnelle Handeln im Fall Ismael. Der damals 28-Jährige war von Racing Straßburg nur ausgeliehen. Werder hätte bis zum Saisonende Zeit gehabt, für 600 000 Euro Ablöse die Kaufoption zu ziehen. Dass dies bereits am 23. Oktober 2003 geschah, „macht mich stolz“, sagte Ismael: „Das ist ein riesiger Vertrauensbeweis. Und ich fühle mich hier einfach wohl, die Bedingungen sind optimal.“

Wenige Tage später setzte auch Valdez seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag, seinen ersten als Fußballprofi. Trainer Thomas Schaaf sagte über den Teenieschwarm aus Paraguay, der von den Bremer Amateuren aufgestiegen war: „Irgendwann können wir an ihm mal genauso viel Freude haben wie an Ailton.“ Valdez (damals 19) frohlockte: „Ich fühle mich wie ein Sohn des SV Werder. Hier liegt meine fußballerische Chance.“

Gegangen ist er dann trotzdem – 2006 zu Borussia Dortmund. Auch Ismael erfüllte seinen Vertrag in Bremen nicht, wechselte 2005 zum FC Bayern. · mr

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Kommentare