Werders Neuzugang gestern offiziell vorgestellt / Samstag schon Debüt gegen Köln?

Wesley – Diego hat ihm Bremen ans Herz gelegt

+
Werder-Trainer Thomas Schaaf (li.) und Sportchef Klaus Allofs (re.) nahmen Neuzugang Wesley in die Mitte.

Bremen (flü) · Die beiden „Brillis“ in seinen Ohrläppchen funkelten wie seine strahlend weißen Zähne. „Hallo, alles klar?“, begrüßte Werders neuer Mittelfeldspieler Wesley gestern bei seiner Vorstellung die Journalisten auf deutsch – das Eis war gebrochen.

Der 23-jährige, für 7,5 Millionen Euro vom brasilianischen Traditionsclub FC Santos verpflichtet, machte einen sympathischen, aber auch hungrigen Eindruck. Hungrig auf Erfolg mit Werder.

„Ich hatte auch Angebote von anderen Vereinen, aber für mich kam nur Werder in Frage, weil der Club am besten zu mir passt“, sagte Wesley, der sich Tipps von Bremens ehemaligem Spielmacher Diego eingeholt hatte. „Wir haben telefoniert, und Diego hat mir gesagt, dass ich mich in Bremen sehr wohl fühlen werde“, berichtete Wesley Lopes Beltrame, wie der Brasilianer mit vollem Namen heißt.

Wesleys erstes Training in Bremen

Wesleys Trainingsauftakt in Bremen

Heute wird der Mittelfeld-Allrounder, der bei Werder die Nummer fünf bekommt, das erste Mal mit der Mannschaft trainieren. Und vielleicht steht er schon am Samstag im Bundesligaheimspiel gegen Köln im Kader. „Wir werden uns jetzt einen Eindruck von Wesley verschaffen, sehen, ob alles passt und wie fit er ist. Dann werden wir entscheiden, ob er am Samstag schon dabei ist“, meinte Trainer Thomas Schaaf, für den sein Neuzugang eine Art Allzweckwaffe im Mittelfeld ist. „Er ist stark in der Bewegung, stark in der Ballbehandlung. Er setzt seine Mitspieler ein, ist defensiv diszipliniert, sucht aber selbst den Abschluss“, zählte Schaaf auf.

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Kommentare