Weserstadion „unschuldig“

Werder-Bremen - BREMEN · Das Unglück nach dem Nordderby zwischen Werder und dem Hamburger SV, bei dem im September ein Mann schwer verletzt wurde, ist keine Folge von Mängeln am Stadion.

Das behauptete gestern Werder-Boss Klaus Allofs und bezog sich dabei auf ein Gutachten des Panikforschers Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen. „Die baulichen Voraussetzungen haben nicht dazu geführt, dass so etwas Schlimmes passiert ist“, sagte Allofs. HSV-Fans hatten eine Blocksperre der Polizei durchbrochen und waren eine Treppe hinabgestürzt.

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare