Weserstadion ist „einzigartig schön“

+
Die Stimmung im fertig umgebauten Weserstadion war zuletzt überwältigend.

BREMEN . Vor allem im Nordderby gegen den Hamburger SV und beim Last-Minute-Sieg gegen Hertha BSC standen die Werder-Fans wie ein zwölfter Mann hinter ihrem Team.

Die exzellente Stimmung hängt auch mit den abgeschlossenen Umbauarbeiten des Weserstadions zusammen – davon jedenfalls ist Klaus Filbry überzeugt. „Wenn man auf einer Baustelle spielt, ist es so, als wenn man auf einer Baustelle lebt. Jetzt ist die Atmosphäre sehr viel besser. Es werden mehr Emotionen freigesetzt, das wissen die Spieler zu schätzen“, sagte der Werder-Geschäftsführer gestern im Rahmen einer Führung durch das Stadion, das seiner Meinung nach „einzigartig schön“ geworden ist: „Da wurde in den letzten Jahren viel Herzblut investiert. Wir haben eine tolle Stadionatmosphäre geschaffen, sehr viele innovative Highlights gesetzt. Für die Fans hat sich die Aufenthaltsqualität stark verbessert. Und“, ergänzte Filbry mit einem zufriedenen Lächeln, „wir sind in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen.“

Die Bauarbeiten am Weserstadion, dessen riesige Photovoltaik-Anlage (bestehend aus 200 000 Solarzelen) nun fertig installiert und voll in Betrieb ist, kosteten mit etwa 76 Millionen Euro satte 16 mehr als anfangs veranschlagt. Das Geld ist laut Filbry aber „sehr gut investiert“, weil Werder durch den Umbau Mehreinnahmen habe – vor allem in den erweiterten VIP-Bereichen.

Auch die Anschaffung der Rasenbeleuchtungsanlage, die Werder noch bis Januar testen darf, dann für 500 000 Euro kaufen kann und angesichts der guten Erfahrungen wohl auch wird, sei die richtige Entscheidung gewesen. „Die vernünftigste, beste und kostengünstigste Lösung“, meinte Filbry. Die Stromkosten für die Anlage, die überwiegend im Winter übers Stadiongrün fährt und das Rasenwachstum fördert, betragen pro Jahr „etwa 90 000 Euro. Und ein neuer Rasen kostet 110 000“, sagte Filbry. Zum letzten Mal wechselte Werder Anfang Februar den Untergrund – vermutlich wird dies in den nächsten Monaten nicht nötig sein. Der Rasen befindet sich derzeit in hervorragendem Zustand. n mr

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Meistgelesene Artikel

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Ousman Manneh vor Vertragsverlängerung

Ousman Manneh vor Vertragsverlängerung

Kommentare