Antworten auf die wichtigsten Fragen zum neuen Bezahlsystem mit der „Werder-Card“ / Bargeld wird künftig nur noch im Gästebereich angenommen

Werders Versprechen – weniger Wartezeit, mehr Vorteile für Fans

+
So sieht sie aus, die neue Werder-Card – ab der neuen Saison das Bezahlmittel im Weserstadion. ·

Bremen - Schon vor einer Woche wurde die neue „Werder-Card“ präsentiert, mit der künftig im Weserstadion bezahlt wird. Danach tauchten Fragen auf, die der Bundesligist nun gegenüber dieser Zeitung beantwortet:

Warum kann ich im Stadion nicht mehr mit Bargeld bezahlen?

Die Einführung des „Cashless Payment“, also des bargeldlosen Bezahlsystems, ist vor allem als Vorteil für den Fan zu verstehen. Beim Bestellvorgang an den Kiosken entfallen die Rechnerei, die Geldsuche sowie das Zählen des Geldes beim Bezahlen. Die Werder-Card im brieftaschenfreundlichen Format verkürzt die Wartezeit, es können mehr Kunden bedient werden – einfaches Handling ist garantiert.

Wo bekomme ich die Werder-Card?

An den Spieltagen bei den Mitarbeitern, die sich vor dem Spiel auf dem Stadionvorplatz bewegen, sowie an den Ticket-Tageskassen (bis zu 24 Stellen) und an den stationären Kartenservicestationen (20 Stellen). Außerhalb der Spieltage ist sie ab Mitte Juli im Ticketcenter erhältlich.

Wo kann ich sie mit wie viel Geld aufladen?

Die Werder-Card kann in Fünfer-Schritten mit jedem gewünschten Betrag zwischen fünf und 150 Euro aufgeladen werden. Die bequemste Möglichkeit, die Karte aufzuladen, besteht ab Mitte Juli jederzeit online bei http://www.werder.de. Die Karte kann aber auch an den Tageskassen und den Kartenservicestationen aufgeladen werden – und gegen Bargeld bei den Mitarbeitern, die rund ums Stadion unterwegs sind.

Was ist, wenn ich an der Kasse stehe, zwei Bier bestelle und mein Kartenguthaben nicht ausreicht? Kann ich den Rest bar bezahlen?

Im Vorfeld der Bestellung wird überprüft, ob das vorhandene Guthaben ausreicht. Ist dies nicht der Fall, kann keine Bestellung abgegeben werden. Ein möglicher Differenz-Betrag kann nicht bar entrichtet werden. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen, sich vorher bei den Mitarbeitern, die rund ums Stadion unterwegs sind, einen Überblick zu verschaffen und die Karte gegebenenfalls aufzuladen.

Gibt es wegen der Werder-Card künftig kein Bier mehr auf der Tribüne – und auch keine Brezeln und kein Eis?

An dem Service auf den Tribünen wird sich nichts ändern. Es werden auch weiterhin Bier, Brezeln, Eis und Co. angeboten. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich über die Werder-Card. Die Servicekräfte haben entsprechende mobile Geräte dabei und können die Karte auch aufladen – aber nur gegen Bargeld.

 

Was ist mit den Ständen vor dem Stadion?

Im gesamten Bereich des Weserstadions wird das Cashless-Payment eingeführt. Auch auf dem Stadionvorplatz kann ich Stadionwurst, Bier und Pommes künftig bequem mit der Werder-Card erwerben.

Was kann ich machen, wenn ich die Karte verloren habe?

Die Werder-Card ist wie Bargeld zu verstehen. Bei Verlust der Karte ist das darauf gespeicherte Guthaben verloren.

 

Wie komme ich an mein Restguthaben auf der Karte?

Mögliche Restbeträge können an den Spieltagen jeweils nach Spielende an den Ticket-Tageskassen sofort wieder bar ausgezahlt werden. Dafür entstehen keine Gebühren. Eine Rückerstattung ist aber auch per Banküberweisung möglich, wenn die Karte eingeschickt wird. In diesem Fall muss das Restguthaben über einem Euro liegen, da bei der Rücküberweisung eine Aufwandsentschädigung von einem Euro fällig wird. Das Guthaben auf der Karte bleibt bis zum Ablauf der Gültigkeit der Werder-Card vorhanden, also maximal zwei Spielzeiten ab Ausgabe der Karte. Die Rückerstattung von Guthaben ist danach weitere zwei Jahre möglich.

Was macht Werder mit dem Geld, dass die Kunden bereits auf ihre Karte geladen, aber noch nicht ausgegeben haben?

Das Geld liegt sicher auf einem Konto und bleibt unberührt. Der SV Werder wird keinerlei Transaktionen mit diesem Geld vornehmen.

 

Weiß Werder künftig, wie viel ich im Stadion gegessen und getrunken habe?

Nein, die Karte bleibt im Besitz von Werder und wird anonym an den Kunden ausgegeben. Es werden keine personengebundenen Konsumdaten erfasst.

 

Kann ich die Werder-Card auch für andere Geschäfte nutzen?

Mit der Werder-Card kann künftig auch im Fanshop bezahlt werden. Hier besteht darüber hinaus aber auch weiterhin die Möglichkeit, Fanartikel mit Bargeld oder ec-Karte zu erwerben.

Gibt es Ausnahmen für Gäste-Fans?

Der Gästebereich des Weserstadions ist nicht vom bargeldlosen Bezahlsystem betroffen. In diesem Sektor kann weiterhin mit Bargeld bezahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare