Werder wirbt um Vertrauen für Lennart Thy

Wie Wiedwald Klasnic oder Kruse

+
Lennart Thy

Bremen/Hamburg - Eines ist klar: Der Transfer von Lennart Thy ist kein Transfer wie jeder andere. Werder Bremen holt einen Spieler zurück, der es im ersten Anlauf bei den Grün-Weißen nicht geschafft hat. Der zudem als Stürmer nicht die Tornetze in der zweiten Liga kaputtgeschossen hat. Und der soll nun ab dem Sommer den SV Werder verstärken?

Um aus jenen, die glauben, dass die Rückholaktion des 23-Jährigen vom FC St. Pauli keine gute Idee ist, doch Befürworter des Transfers zu machen, bedienen sich Sportchef Thomas Eichin und Trainer Viktor Skripnik großer Vergleiche mit tatsächlichen und nie stattgefundenen Werder-Karrieren.

Eichin macht den Anfang und erinnert an Max Kruse. Auch er war einst – wie Thy – von Werder zum FC St. Pauli gegangen. Danach stieg er in Freiburg, Gladbach, Wolfsburg zum Bundesliga-Star und Nationalspieler auf. „Ich glaube“, sagt Eichin also, „alle wären froh, wenn Werder Max Kruse damals von St. Pauli zurückgeholt hätte.“ Unausgesprochene und ziemlich mutige (An)Deutung: Auch Thy könnte einer wie Kruse werden.

Wie schön wäre das denn? Oder – noch besser – einer wie Ivan Klasnic. Der hat seine Karriere schließlich bei Werder gemacht und kam damals ebenfalls von St. Pauli aus Liga zwei nach Bremen. Skripnik bringt dieses Beispiel und schwelgt lächelnd in Erinnerungen: „Ivan ist bei uns ja fast zum Weltstar geworden.“ Aber das, so sieht es selbst der Coach, „kann man nicht wirklich vergleichen“. Es wäre eher schlecht für Thy.

Das ist Lennart Thy

Dann lieber Felix Wiedwald, Skripniks Beispiel Nummer zwei. Bei Werder ausgebildet, weggegangen, in Liga zwei gereift, zurückgekommen, Leistungsträger geworden – so lief es für den Keeper, „und ich hoffe auf einen ähnlichen Weg bei Lennart. Er verdient es, jetzt den nächsten Schritt zu machen“, meint Skripnik.

Schon als Jugendtrainer hatte der Ukrainer den jungen Thy unter seinen Fittichen. „Mir gefällt, dass er immer in Bewegung ist. Aber natürlich wünscht man sich, dass er noch mehr Tore macht. Doch das kommt mit der Erfahrung“, meint Skripnik und wirbt für mehr Vertrauen in Lennart Thys Fähigkeiten: „Er ist ehrgeizig und kann sich bei uns noch weiterentwickeln.“

csa

Mehr zum Thema:

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Kommentare