Werder wirbt für Hasseröder

Bremen - Während Werder gegen den Abstieg kämpft, feiert Sponsor InBev Deutschland seinen Aufstieg.

Die in Bremen ansässige Tochter des weltgrößten Brauereikonzerns wird beim Bundesligisten vom Co-Sponsor zum Top-Sponsor – und das bis 2016. Für Werder bedeutet das höhere Einnahmen, wie Geschäftsführer Klaus Filbry gestern sagte.

In Bremen und umzu wird der Club weiter für Haake-Beck werben, überregional für die InBev-Marke Hasseröder.

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Kommentare