Werder will mit Schaaf schnell verlängern

Soll seinen Vertrag verlängern: Werder-Trainer Thomas Schaaf.

Werder-Bremen - BREMEN (flü) n Seit zehn Jahren ist Thomas Schaaf nun Werder-Trainer – und geht’s nach Klaus Allofs, so dürfte das Engagement des 48-Jährigen an der Weser ruhig noch ein paar Jahre länger dauern. „Wir brauchen nicht nur eine gute Mannschaft, sondern auch einen guten Trainer. Und Thomas ist genau der Richtige für Werder“, sagte Allofs gestern: „Wir arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen.

Warum also sollten wir das nicht noch weiter tun?“

Im Klartext: Werder will den am 30. Juni 2010 auslaufenden Vertrag mit seinem Erfolgscoach vorzeitig verlängern. Bislang hatte Schaaf seinen Kontrakt in Bremen immer um zwei Jahre verlängert. Gut möglich also, dass die Bremer ihrem Trainer jetzt wieder einen neuen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2012 anbieten werden.

Bereits zum Ende der vergangenen Saison hat die Geschäftsführung mit Schaaf über eine mögliche Vertragsverlängerung geredet. „Wir wollen mit Thomas Schaaf weiter zusammenarbeiten“, sagte Allofs: „In absehbarer Zeit werden wir nun auch die Gespräche aufnehmen.“

Wann das sein wird, darüber wollte Allofs keine Angaben machen. Allerdings soll die Personalie Schaaf möglichst zeitnah behandelt werden. Dass der neue Kontrakt des Cheftrainers bereits zum Saisonstart am 8. August in trockenen Tüchern ist, damit ist derzeit allerdings nicht zu rechnen. Allofs: „Ich denke nicht, dass es bis dahin schon perfekt ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare