Werder verpflichtet Ex-Nürnberger Wolf

+

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen ist mit Neuzugang Andreas Wolf ins erste Trainingslager nach Norderney gereist. Mit der Verpflichtung des 29 Jahre alten ehemaligen Nürnberger Abwehrspielers reagierte Werder auf die Verletzungsmisere in der Defensive.

Der ehemalige Nürnberger trainierte bereits am Sonntagmorgen erstmals in Bremen und fuhr anschließend mit ins Trainingslager nach Norderney. „Das verbessert unsere Situation, deshalb haben wir das gemacht“, kommentierte Trainer Thomas Schaaf die Verpflichtung des Abwehrspielers angesichts von fünf verletzten Bremer Defensivspielern. Zuletzt war bekanntgeworden, dass Mikael Silvestre am Knie operiert werden muss und mehrere Monate ausfällt. Wolf wechselt ablösefrei.

Wer kommt, wer geht? Die Transfers

Werder: Die Transfers

Wolf trainierte bereits am Sonntag erstmals mit seinen neuen Mannschaftskollegen. Er hatte zuvor einen Vertrag über zwei Jahre mit der Option über eine weitere Spielzeit unterschrieben. „In der Abwehr haben wir nun eine wichtige Verstärkung, die wir in unserer Situation auch benötigen“, sagte Allofs.

Wolfs erstes Training mit Werder

Wolf trainiert erstmals mit der Mannschaft

Um vernünftig trainieren zu können, nahm Schaaf mehrere Spieler aus dem Drittligateam mit nach Norderney. Immerhin hat Neuzugang Lukas Schmitz seine Magen-Darm-Infektion überstanden und konnte die Überfahrt ebenfalls mitmachen. Als weiterer Kandidat für die Defensive gilt Sokratis Papastathopoulos vom FC Genua. Der Grieche spielte zuletzt für den AC Mailand.

Aktualisiert um 14:06

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare