1:2 - Werder unterliegt im Nordderby

+
Es brennt im Werder-Strafraum: Mit einer Glanztat verhindert Tim Wiese kurz vor der Pause den dritten Gegentreffer

Bremen - Sieben Monate nach den Festtagen von Hamburg hat Werder Bremen das Nordderby beim Hamburger SV mit 1:2 verloren. Trotz 60-minütiger Überzahl gelang es den Bremern erst in der Nachspielzeit, den Anschlusstreffer zu erzielen.

Auf schwierigem Geläuf hatten zunächst die Hausherren Vorteile. Bereits nach neun Minuten köpfte Joris Mathijsen die frühe Führung für den HSV, der auch im Anschluss mehr Anteile hatte. Mit einem Schuss an der Querbalken durch Naldo (28.) meldeten sich die Bremer erstmals zu Wort, die ab der 32, Minute in Überzahl agierten. Jerôme Boateng wurde nach einer Notbremse zum Duschen geschickt. Den Treffer erzielten aber wieder die Hausherren. Nach 36 Minuten schloss Marcel Jansen einen Konter ab, bei dem Tim Wiese im Tor der Bremer nicht gut aussah.

In der zweiten Hälfte hätte Mladen Petric für die Vorentscheidung sorgen können, scheiterte aber zweimal an Tim Wiese (52.+69.). Erst in der Schlussphase gelang es den Gästen, wieder Druck auf das Tor von Frank Rost auszuüben. Frings und Borwoski scheiterten aus der Distanz an Rost (79. und 80.), Aaron Hunt und Marko Marin hatten mit Schüssen an den Querbalken Pech (84. und 85.). Der Treffer von Naldo in der Nachspielzeit reichte nur noch zu Ergebniskosmetik. "Wir haben heute zu kopflos und kompliziert gespielt, das gint auf dem Platz nicht. Wir hätten wesentlich einfacher spielen müssen", meinte Werder-Trainer Thomas Schaaf nach dem Abpfiff.

Mit der zweiten Niederlage in Serie rutscht Werder auf den sechsten Rang ab.

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare