Di Santo beim Werder-Training am Donnerstag mit dabei

1 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
2 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
3 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
4 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
5 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
6 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
7 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.
8 von 27
Beim Werder-Training am Donnerstagvormittag spielte auch Franco Di Santo erstmals nach einem erlittenen Muskelfaserriss wieder mit dem Team. Auf dem Programm standen unter anderem Spielformen-Übungen. Ob der Argentinier gegen Schalke 04 zur Verfügung steht, ist dennoch weiterhin fraglich. "Villeicht" sei er dabei, sagt der Stürmer selbst. Coach Robin Dutt werde "kurz bevor ich in den Bus steige" entscheiden, ob er mit Di Santo planen kann. Abfahrt nach Gelsenkirchen ist am Freitagnachmittag.

Das könnte Sie auch interessieren

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Sechs Kandidaten, zwei Moderatoren und jede Menge Zuschauer im Buhrfeindsaal: Auf großes Interesse ist am Donnerstagabend die vom Rotenburger …
Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Das fast 300 Jahre alte Fachwerkhaus an der Kleinen Heide in Kirchweyhe, im Volksmund „Siedenburg“ genannt, muss einem Neubau weichen. Es war eine …
Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Rundballenpresse in Brand geraten

Ein mehrstündiger Einsatz hielt am Mittwochabend die Mitglieder aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dörverden in Atem.
Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Nouri ein Taktikfuchs?„Ich bin noch skeptisch“

Nouri ein Taktikfuchs?„Ich bin noch skeptisch“

Drobny wird schon früh gebraucht

Drobny wird schon früh gebraucht

Türken freuen sich zu früh auf Pizarro

Türken freuen sich zu früh auf Pizarro

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Hoffenheim

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Hoffenheim