Elf Gegentore in drei Spielen

Torwart-Coach Vander mahnt: „Erwartungen an Pavlenka sind zu hoch"

Werders Torwart-Trainer Christian Vander.
+
Werders Torwart-Trainer Christian Vander.

Bremen - Elf Gegentore hat Werder Bremen in den vergangenen drei Spielen kassiert – hat das auch etwas mit Keeper Jiri Pavlenka zu tun? Nein, sagt Torwart-Trainer Christian Vander im Interview mit der „Bild“-Zeitung.

„In den letzten Spielen haben wir als Mannschaft einfach schlechter verteidigt, und das macht sich bei der Zahl der Gegentore bemerkbar“, so Vander. An Schlussmann Pavlenka sei das nicht festzumachen. Dessen Leistungen seien zwar nicht so konstant wie in der vergangenen Saison, aber Grund zur Kritik gibt es aus Vanders Sicht nicht. Das Trainerteam sei nach wie vor „absolut zufrieden“ mit Pavlenka. Vander: „Ich glaube, dass die Erwartungen an Pavlas aufgrund des letzten Jahres, wo er Woche für Woche herausragende Leistung gezeigt hat, zu hoch sind. Deshalb wird seine immer noch starke Leistung jetzt häufig als Selbstverständlichkeit gesehen.“

Nicht so konstant wie in der letzten Saison

Dass der Tscheche nicht die absolute Top-Form habe, sei mit Trainingspausen während der Sommer-Vorbereitung sowie nach seiner beim Spiel in Frankfurt erlittenen Gehirnerschütterung und den Nationalmannschaftsabstellungen gut zu erklären, meint der Torwart-Coach: „Er kann die Konstanz in seinen Top-Leistungen in diesem Jahr nicht so erbringen wie im letzten, weil ihm das Training fehlt.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Werders Stadionpläne mit Wohninvest: Stadt Bremen bewertet es „kritisch“

Werders Stadionpläne mit Wohninvest: Stadt Bremen bewertet es „kritisch“

Werders Stadionpläne mit Wohninvest: Stadt Bremen bewertet es „kritisch“
Keine Lust auf Länderspielpause: Werner will mit Werder lieber weiterjagen

Keine Lust auf Länderspielpause: Werner will mit Werder lieber weiterjagen

Keine Lust auf Länderspielpause: Werner will mit Werder lieber weiterjagen
Werder Bremen hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder Bremen hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren

Werder Bremen hofft: Wohninvest will sich am Weserstadion beteiligen und neues Geschäftsmodell etablieren
Clemens Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Clemens Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Clemens Fritz sieht Teamgeist als Werders großen Trumpf

Kommentare