Faserriss im Bauchmuskel und Rippenprellung

Pizarro droht auch gegen Augsburg auszufallen 

+
Werder-Stürmer Claudio Pizarro

Bremen - Das klingt gar nicht gut! Werder Bremen muss möglicherweise auch im kommenden Heimspiel gegen den FC Augsburg ohne Top-Torjäger Claudio Pizarro auskommen. "Es geht mir nicht so gut, ich habe Schmerzen", sagte der 37-Jährige am Sonntag, um mit Blick auf die Partie gegen den FCA anzufügen: "Es wird eng."

Laut dem Peruaner wurde bei ihm bei einer MRT-Untersuchung am Freitag ein Faserriss im Bauchmuskel und eine Rippenprellung festgestellt. "Ich habe Probleme beim Drehen und beim Atmen", sagte Pizarro. Auch Husten und Nießen löse bei ihm große Schmerzen aus, so der 37-Jährige weiter. Werders Torjäger wird sich in den kommenden Tagen nun ausführlich behandeln lassen - ob es für einen Einsatz am Samstag gegen Augsburg reicht, ist fraglich.

Seinen Humor hat der Stürmer aber trotzdem nicht verloren: Mit einem Zwinkern berichtete Pizarro, dass er Werders Spiel beim BVB zuhause auf der Couch verfolgt habe. "Da hatte ich besonders große Schmerzen, weil ich nach dem Treffer zum 2:1 so gejubelt habe."

Pizarro hatte sich die Verletzung auf seiner Länderspielreise in der vergangenen Woche in Südamerika zugezogen. Zunächst war allerdings angenommen worden, dass es sich lediglich um eine schmerzhafte Beckenprellung handeln würde.
kni/mib

Mehr zum Thema:

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Kommentare