Gleich zwei Tor-Premieren

Bremen - Die Werder-Talente starten in der Dritten Liga richtig durch. Gestern gab es mit dem 3:2 (2:1) gegen den Chemnitzer FC den dritten Heimsieg in Folge.

Vor 976 Zuschauern hatte Jamil Dem (15.) die Gäste in Führung geschossen. Doch Philipp Eggersglüß glich in seinem ersten Drittliga-Spiel schnell aus (22.). Rafael Kazior (43.) erhöhte per Strafstoß, Mohamed Aidara war gefoult worden, auf 2:1. Nach der Halbzeit folgte die nächste Tor-Premiere: Der Georgier Georgi Papunashvili traf zum 3:1 (57.). Danach hätte Werder den Sack eigentlich zumachen müssen, vergab aber gute Chancen. Deshalb wurde nach Anton Finks Sonntagsschuss zum 2:3 (88.) noch kurz gezittert.

Werder II: Zetterer - Eggersglüß, Hüsing, Pavlovic (29. Verlaat), Guwara - Aidara - Papunashvili (77. Rother), Käuper (66. Hilßner), von Haacke - Kobylanski, Kazior. kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab

Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab

Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab
Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche

Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche

Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche
Werder Bremen und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr

Werder Bremen und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr

Werder Bremen und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr
Junger Coach setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord

Junger Coach setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord

Junger Coach setzt auf Erfahrung: Ole Werner startet bei Werder Bremen mit Altersrekord

Kommentare