Marnon Busch verlängert bis 2018 bei Werder 

+
Werder-Talent Marnon Busch. 

Bremen - Ein Nachwuchsspieler verlängert! Der SV Werder Bremen und Talent Marnon Busch haben die Zusammenarbeit um weitere drei Jahre bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Darauf einigte sich der 19-jährige Verteidiger mit dem Fußball-Bundesligisten am Donnerstag.

Werders Geschäftsführer Sport, Thomas Eichin, sagte dazu auf der vereinseigenen Seite: „Wir freuen uns, dass wir mit ihm einen weiteren Spieler langfristig halten, der durch unsere Werder-Schule ging und auf sich aufmerksam machen konnte. Das sind die ersten Früchte unserer gestärkten Zusammenarbeit zwischen unserem Leistungszentrum und dem Profibereich. Marnon hat gute Chancen, sich im Profikader zu etablieren, wenn die Entwicklung weiterhin so rasant verläuft", so Eichin.

Marnon Busch feierte erst am vergangenen Wochenende im Spiel gegen Hertha BSC sein Bundesligadebüt. Der 19-Jährige wurde beim 2:2 gegen die Berliner in der 85. Minute eingewechselt. Sein Debüt im Profi-Kader gab das 2007 vom TuS Güldenstern/Stade gewechselte Talent bereits eine Woche zuvor beim DFB-Pokalspiel gegen den FV Illertissen. Zuvor hatte er durch starke Leistungen im Trainingslager in Zell am Ziller und in den Testspielen dieses Sommers nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Für Werders U23 absolvierte Busch in den letzten beiden Spielzeiten 33 Partien.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare